Acetat, Metall, Titan und mehr: Eine Übersicht der Brillenmaterialien

 

Das Material bestimmt neben der Form und Farbe den individuellen Look einer Brille. Brillenfassungen werden meist aus Metall, Titan oder Kunststoff gefertigt. In diesem Beitrag erfährst du, was die einzelnen Brillenmaterialien ausmacht und was du bei der Wahl deiner Brille beachten solltest.

 

 

Ob markante Acetatrahmen in melierter Optik oder die filigrane Linienführung einer Metallfassung: Das Material einer Brille entscheidet neben ihrer Form maßgeblich über ihren Look aber auch über ihr individuelles Tragegefühl. In der Herstellung von Brillenfassungen werden unterschiedliche Materialen verwendet, welche unterschiedliche Eigenschaften besitzen. Die am häufigsten verwendeten Materialien sind Kunststoff, Metall und Titan. Einige Hersteller bieten außerdem Modelle aus Holz oder Horn an.

Damit du das richtige Brillenmaterial für deine speziellen Bedürfnisse auswählst, stellen wir dir im Folgenden zunächst einige Qualitätskriterien und anschließend die charakteristischen Eigenschaften der unterschiedlichen Fassungsmaterialien vor.

Qualitätskriterien für Brillenmaterialien

Das Material muss bestimmte Qualitätskriterien erfüllen, damit eine Brille möglichst langlebig, verträglich und praktikabel ist. Auf diese Kriterien solltest du bei deinem Brillenkauf achten:

  • Hohe Qualität: Damit du deine Brille möglichst lange tragen kannst, sollte das verwendete Material qualitativ hochwertig und sauber verarbeitet sein. Während spezielle Lackschichten und Legierungen Metallfassungen vor Korrosion schützen, sollte bei Kunststoffbrillen sichergestellt sein, dass die Oberfläche möglichst rissfest ist. Darüber hinaus sollte eine Kunststofffassung gut poliert und die Bestandteile eines Metallrahmens sollten gut verlötet sein.
  • Gutes Tragegefühl: Die Brillenfassung sollte nicht nur eine hohe Stabilität aufweisen, sondern auch im Bereich des Nasenstegs und der Bügelenden an die individuelle Anatomie des Brillenträgers anpassbar sein. Aufgrund ihrer Biegsamkeit lassen sich Brillen aus Metall in der Regel einfacher anpassen. Ein weiterer wichtiger Faktor für einen hohen Tragekomfort ist ein geringes Gewicht des Brillengestells. Das Gewicht hängt dabei nicht ausschließlich von dem Brillenmaterial, sondern auch von der Form der Brille und dem Gewicht der Gläser ab. So haben breite Vollrandfassungen, die große Brillengläser einfassen, ein deutlich höheres Gewicht als filigrane Brillenrahmen.
  • Gute Hautverträglichkeit: Manche Brillenmaterialien können allergische Reaktionen auf der Haut auslösen. Das ist vor allem bei nickelhaltigen Metallen und bei Kunststoffen mit Weichmachern der Fall. In diesen Fällen sollten Modelle aus Edelstahl, Titan oder Acetat bevorzugt werden. Silikonbeschichtungen an den Bügelenden sowie Nasenpads vermindern zusätzlich das Allergierisiko.

Brillenfassung: Material und Tragekomfort

Kunststoff

Durch die nahezu unbegrenzten Möglichkeiten bezüglich Form, Farbe und Musterung kannst du deine Kunststoffbrille perfekt nach deinen Wünschen auswählen. Ob außergewöhnliche Melierung oder Farbverlauf – bei einer Kunststofffassung ist die Brillenvielfalt besonders groß. Sie wirken stets klassisch und modisch und lassen sich zu allen Looks und Outfits kombinieren. Aufgrund ihrer geringen Dichte haben Fassungen aus Kunststoff ein geringes Eigengewicht und sind daher angenehm leicht und bequem. Als Vollrandmodell sind Kunststoffbrillen sehr stabil und durch das unempfindliche Material sehr resistent gegenüber äußeren Einflüssen. Außerdem eignen sich Vollrandbrillen aus Kunststoff auch für hohe Sehwerte, da durch den breiteren Rahmen im Vergleich zur Metallbrille dicke Brillengläser nicht so auffällig über den Rand hinausstehen. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Allergierelevanz von Kunststofffassungen als unbedenklich eingestuft werden kann und diese daher besonders im Falle einer Nickelallergie eine hochwertige Alternative zu Metallbrillen dar.

Acetat

Acetat ist als natürlicher Kunststoff ein besonders beliebtes Brillenmaterial. Das Material wird aus Baumwoll- oder Holzzellulose geschaffen und lässt sich auf alle möglichen Arten verarbeiten. Egal ob bunt, transparent, meliert, mehrschichtig, matt oder glänzend – die Vielfalt der Verarbeitung ist bei Acetatbrillen nahezu unbegrenzt. Wie andere Kunststoffbrillen zeichnet sich Acetat auch als besonders leichtes, formbeständiges und angenehmes Brillenmaterial aus.

Metall

In der Modewelt gehören Fassungen aus Metall schon lange zu einem festen Bestandteil. Sie sind leichter und robuster als Kunststoffbrillen und wirken im Gesicht unaufdringlich. Brillen aus Metall werden in allen möglichen Formen hergestellt und überzeugen stets durch schlichte Eleganz und zarte Details. Metallbrillen sind meist dezent und filigran verarbeitet und verleihen so jedem Outfit eine elegante Note. Die gängigsten verwendeten Metalle bei der Brillenherstellung sind Edelstahl und Titan

Edelstahl

Edelstahl eignet sich besonders gut für Brillen, da er eine hohe Zugfestigkeit und eine hervorragende Verformbarkeit aufweist. Diese Verformbarkeit hat den großen Vorteil, dass sich die Brille individuell an die Kopfform und die Anatomie des Brillenträgers anpassen lässt. Ferner verspricht das Metall dank seiner Korrosionsbeständigkeit eine lange Lebensdauer.

Titan

Titan sorgt als leichtestes und hochwertigstes Brillenmaterial für einen besonders hohen Tragekomfort über viele Stunden und das ohne, dass Abstriche bei der Robustheit gemacht werden müssen. Durch seine Korrisionsbeständigkeit leistet Titan effektiven Widerstand gegen äußere Einflüsse. Obwohl sie sehr leicht, filigran und flexibel sind, gelten Titanbrillen allgemein als sehr langlebig. Vor allem Nickelallergiker, die nicht ausschließlich eine Kunststofffassung tragen möchten, können bedenkenlos auf eine Titanbrille zurückgreifen.

Holz

Holz zählt zu den regenerativen Naturstoffen und stellt ein schönes und stabiles Brillenmaterial dar. Zur Herstellung von Brillenfassungen kommen Ahorn-, Apfel-, Bambus-, Buchen-, Eben- oder Rosenhölzer zum Einsatz. Jede Brille ist durch die unterschiedlichen Maserungen ein Unikat und fühlt sich stets sehr angenehm auf der Haut an. Besonders im modernen Materialmix kann durch Holz ein interessanter Effekt erzielt werden.

 

Horn

Für die Fertigung von Hornbrillen werden hauptsächlich die Hörner von bestimmten asiatischen und afrikanischen Wasserbüffelarten verwendet, die nicht dem Artenschutz unterliegen. Die Materialoberfläche lässt sich auf verschiedene Arten bearbeiten. So kann sie seidenmatt schimmernd oder auf Hochglanz poliert werden. Da Büffelhorn keine Allergien auslöst, eignet es sich auch für Allergiker. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, Fassungen aus Horn weder Feuchtigkeit noch hohen Temperaturen auszusetzen. Genauso wie Holzbrillen werden auch Brillen aus Horn meist von Hand gefertigt und aufgrund der individuellen Oberfläche echte Unikate.

Materialmix

Zwei Stile sind besser als einer – Wer sich bei der Auswahl einer neuen Brille schwer für einen Stil entscheiden kann, wählt eine Brille, die sich durch einen Materialmix auszeichnet. Eine Brille im Materialmix-Stil verbindet Kunststoff, Metall, Horn oder sogar Holz miteinander, um etwas ganz Neues zu schaffen. Aus einer einzigartigen Kombination ergeben sich neue Stil-Varianten, die mit ihrem Kontrast für Hingucker sorgen. So vereinen die Materialmix-Brillen gekonnt Retro-Chic mit modernem Flair und unauffällige Stile mit extrovertierten grafischen Mustern. Dadurch lässt sich eine Materialmix-Brille ideal dazu einsetzen, einem schlichten Outfit den besonderen Kick zu verleihen und den Blick entsprechend zu lenken. Besonders beliebt ist der Materialmix bei Brillen, bei denen der Bügel aus Metall gefertigt ist, während die Front aus Kunststoff besteht.

 

Egal wofür du dich entscheidest, die verschiedenen Materialien verleihen einer Brille ihren besonderen Charme und tragen neben Form und Farbe der Fassung zu ihrem ganz eigenen Look bei. Entdecke jetzt unsere Brillen in allen möglichen Materialien und Arten.