Gesunde Ernährung zum Schutz deiner Augen

 

Eine ausgewogene Ernährung ist für die Augen genauso wichtig wie für den übrigen Körper. Es ist zwar ein Mythos, dass du deine Sehkraft verbessern kannst, indem du die Ernährung umstellst; doch dafür senken Vitamine und Antioxidantien das Risiko altersbedingter Augenkrankheiten.

 

Altersbedingte Augenerkrankungen wie Makuladegeneration und Katarakt verursachen im fortgeschrittenen Alter bei älteren Erwachsenen häufig Sehstörungen oder gar Blindheit. Doch durch einen gesunden Lebensstil, der einer bewusste Ernährung einschließt, kannst du die Entstehung dieser Krankheiten verzögern und vielleicht sogar ganz verhindern.

Doch nicht nur die Ernährung hat Einfluss auf die Augen, auch der Schutz vor UV-Strahlung und Blaulicht, Nichtrauchen sowie regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Augenarzt verringern das Krankheitsrisiko. Ab dem 40. Lebensjahr werden jährliche Vorsorgeuntersuchungen empfohlen, bei denen gezielt nach Anzeichen für häufige Augenerkrankungen wie Makuladegeneration, Glaukom und diabetische Retinopathie gesucht wird. Je früher diese Krankheiten erkannt werden, umso besser lassen sie sich behandeln.

Gesunde Ernährung für gesunde Augen

Die Ernährung ist ein äußerst bedeutsamer Teil des täglichen Lebens. Alle Lebensmittel, die du regelmäßig zu dir nimmst, haben Einfluss auf deine Gesundheit und damit natürlich auch auf die Gesundheit deiner Augen. Ein hoher Anteil an Zucker und gesättigten Fettsäuren erhöht das Risiko für bestimmte Augenerkrankungen. Auf der anderen Seite senkt eine ausgewogene, gesunde Ernährung mit Obst und Gemüse dieses Risiko deutlich.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und häufige Augenerkrankungen wie Katarakt und altersbedingte Makuladegeneration (AMD) treten nachweislich seltener bei Menschen auf, die sich mit Lebensmitteln ernähren, welche reich sind an Vitaminen, Mineralstoffen, Proteinen, Omega-3-Fettsäuren und Lutein.

Alle gesunden Diäten sollten reichlich frisches Obst und Gemüse enthalten. Dunkelgrüne oder helle Früchte und Gemüsesorten enthalten die meisten Antioxidantien. Sie schützen deine Augen vor Schäden durch freie Radikale, die altersbedingte Augenkrankheiten fördern können. Lutein und Zeaxanthin sind pflanzliche Pigmente, die als Carotinoide bezeichnet werden und in besonders hoher Konzentration in Spinat und Grünkohl enthalten sind. Sie schützen die Netzhaut nachweislich vor oxidativen Veränderungen, welche durch ultraviolettes Licht ausgelöst werden.

Vitamin A, das für ein gesundes Sehvermögen unerlässlich ist, kommt in orangem und gelbem Gemüse wie Karotten oder Süßkartoffeln vor. Und sämtliche Obst- und Gemüsesorten liefern essenzielles Vitamin C: ein weiteres starkes Antioxidans.

Die beste Ernährung für deine Augen

Versuche, dich an die folgenden Richtlinien zu halten, dann ernährst du dich auch für die Gesundheit deiner Augen optimal:

  • Vollkornprodukte essen
  • Zucker und raffiniertes Weißmehl vermeiden
  • gesunde Fette wählen, etwa die in Fisch, Leinöl, Walmüssen und Rapsöl enthaltene Omega-3-Fettsäuren
  • gesunde Proteinquellen wie mageres Fleisch, Fisch, Nüsse, Hülsenfrüchte und Eier bevorzugen
  • frische Lebensmittel und Zutaten verwenden
  • Viel Wasser trinken, ggf. Fruchtsäfte mit 100 % Fruchtgehalt und koffeinfreie Kräutertees zu sich nehmen
  • auch Nahrungsergänzungsmittel mit essenziellen Fettsäuren und Vitamin E können helfen, die Sehkraft zu erhalten
     

Doch nicht nur die Ernährung schützt deine Augen vor altersbedingten Erkrankungen, auch dein Verhalten im Alltag spielt eine Rolle. Denke immer daran, deine Augen mit einer Sonnenbrille zu schützen, wenn die Sonne sehr kräftig scheint. UV-Strahlen sind für die Augen nämlich genauso schädlich wie für die Haut. In Urlaubsgebieten mit starker Sonnenstrahlung solltest du die Sonnenbrille auch im Schatten und bei leichter Bewölkung tragen.

So stellst du sicher, dass dir für möglichst lange Zeit eine größtmögliche Sehkraft erhalten bleibt.