Braune Augen

Braun ist die häufigste Augenfarbe überhaupt. Doch auch braune Augen sind etwas ganz Besonderes, denn die unterschiedlichen Töne und Farbmischungen sind sehr vielfältig. Welche braunen Augen es gibt und was diese Augenfarbe für dich bedeutet, erfährst du hier.
Braune Augen Braune Augen

Wie selten sind braune Augen?

Weltweit sind braune Augen die meist verbreitete Augenfarbe überhaupt. Rund 85% aller Menschen haben braune Augen. Besonders in Asien, Afrika und Südamerika sind braune Augen die mit Abstand häufigste Augenfarbe. 

In Europa ist die Verteilung jedoch deutlich bunter. Besonders in Nordeuropa bist du mit braunen Augen beinahe eine Rarität. In Island haben etwa 75% der Bevölkerung blaue oder graue Augen und auch in Deutschland haben über 50% der Bevölkerung nicht-braune Augen und ca. 17% Mischfarben. Das bedeutet, dass nur etwa 35% der Menschen in Deutschland braune Augen haben. Wie selten deine Augenfarbe wirklich ist, hängt also stark davon ab, wo du dich aufhältst!

Hellbraun, Bernstein und Haselnuss

Braune Augen sind außerdem nicht gleich braune Augen! Diese Augenfarbe kommt in so vielen Schattierungen, Abstufungen und Farbmischungen vor, dass jedes braune Auge anders aussieht. Häufig sind die einzelnen Farbabstufungen jedoch nicht eindeutig voneinander zu unterscheiden und haben auch selten wirklich treffende Namen. Hellbraun und Bernsteinfarben können beispielsweise sehr ähnlich sein und werden oft zusammengefasst. Der Unterschied besteht jedoch im rötlich-goldenen Schimmer der bernsteinfarbenen Augen. 

Haselnussbraune Augen unterscheiden sich ebenfalls häufig stark. Diese sind eine Mischung aus Braun und Grün und können sogar eher als Grün wahrgenommen werden. Die Farbe unterscheidet sich jedoch in vielen Fällen je nach Licht, Kleidung und Winkel ständig. Teilweise können Augen dieser Farbe auch bläulich erscheinen oder sogar eine Kombination aus Braun und Grau sein.

Wie entstehen braune Augen?

Wusstest du, dass früher alle Menschen braune Augen hatten? Erst durch Genmutationen entstanden andere Augenfarben, die sich dann teilweise durchsetzten.

Dass du braune Augen hast bedeutet, dass sich in deiner Regenbogenhaut bzw. deiner Iris, viel Melanin befindet. Dieses ist für die dunkle Färbung von Haut, Haaren und Augen verantwortlich. Bei Neugeborenen müssen die Farbpigmente in den Augen häufig noch entstehen, weshalb - besonders in Europa - viele Babys zunächst blaue Augen haben. Das heißt jedoch nicht, dass sich diese Farbe nicht später verändert!

Deine dunklen Augen haben vor allem einen großen Vorteil: Sie sind weniger anfällig für Krankheiten, die durch UV-Strahlung verursacht werden. Ähnlich wie bei dunkler Haut, schützen die Farbpigmente auch unsere  Augen besser vor der Sonne als es bei hellen Augen der fall ist. Deshalb ist es kein Wunder, dass sich dunkle Augen in sonnigeren Teilen der Erde stärker durchgesetzt haben.

Natürlich bedeutet das nicht, dass du deine Augen nicht auch vor der Sonne schützen musst. Obwohl du dir weniger Sorgen um bestimmte Krankheiten machen musst, solltest du nicht unvorsichtig sein. Auch braune Augen können unter Sonnenbrand in den Augen leiden und auf Dauer von der Sonne geschädigt werden. Also such dir eine schicke Sonnenbrille aus und schütze deine Augen!

Stars mit braunen Augen

Braune Augen sind auch bei den Stars dieser Welt eine sehr häufige Augenfarbe. Ob Kim Kardashian, Julia Roberts, Orlando Bloom oder Keanu Reeves, sie alle haben eins gemeinsam: Ihre Augenfarbe. Auch bei diesen Stars sind von Haselnussbraun über Hellbraun bis hin zu tiefem Dunkelbraun alle Brauntöne dabei. Zwischen den Stars und Sternchen findest du also jede Form von braunen Augen und den Beweis, dass all diese Farbtöne wunderschön sind.

Tiere mit braunen Augen

Viele Tiere wirken mit braunen Augen besonders niedlich. Große runde Dackelaugen, die dich mit dem klassischen Hundeblick ansehen, wirken in Braun direkt viel überzeugender. Auch die dunklen Augen eines jungen Rehs sind einfach unwiderstehlich süß und würden in jeder anderen Farbe weniger wirksam unsere Herzen erweichen.

Auch in der Tierwelt haben braune Augen jedoch viele Facetten, denn auch die Augen vieler Greifvögel sind braun. Diese lösen jedoch selten Gefühle der Zuneigung aus, sondern beeindrucken eher mit ihrer erstaunlichen Sehkraft, die kleine Tiere in Angst und Schrecken versetzt.

Welche Brillenfarbe passt zu braunen Augen?

Je nach Braunton unterscheiden sich natürlich auch die Farben, die deine Augen zum Strahlen bringen. Hast du beispielsweise hellbraune oder bernsteinfarbene Augen, können Brillen in Rot- oder Orangetönen die einzigartigen Untertöne deiner Augen hervorheben. Auch helle Brauntöne, dunkle Brillen mit heller Melierung und goldene Brillen können diesen Effekt erreichen.

Bei haselnussbraunen Augen ist es ebenfalls sehr schön, die grünen oder grauen Akzente in deinem Auge zu betonen. Wenn dir grüne und blaue Brillen zu knallig sind, gibt es auch viele leicht transparente Modelle in diesen Farben, die deine Augen unauffällig zum Strahlen bringen. Wenn du lieber den braunen Teil deiner Augen betonen möchtest, sind auch dunkle Brillen für dich eine gute Wahl. Braun-melierte Brillen wirken dabei nicht zu aufdringlich und bringen alle Aspekte deiner Augenfarbe einzigartig hervor.

Dunkelbraune Augen haben bei Brillen die große Auswahl. Braun ist eine Mischung aus allen Primärfarben, weshalb alle Farben mehr oder weniger in deinen Augen vorhanden sind und dich zum Strahlen bringen können. Besonders intensive Farbenleuchten bei deinen Augen wunderschön. Wenn du also mutig bist, kannst du auch zu einer knalligen, bunten Brille greifen.

Welche Bedeutung haben braune Augen?

Braune Augen haben nicht nur den Vorteil, dass sie durch den hohen Melaningehalt einen gewissen Schutz vor unterschiedlichen Krankheiten aufweisen. Auch zwischenmenschlich haben braune Augen Vorteile, denn laut einer tschechischen Studie empfinden viele Personen braune Augen als besonders vertrauenswürdig. Gerne werden Personen mit braunen Augen auch Charaktereigenschaften wie Treue, Leidenschaft und Emotionalität zugeschrieben. Wie viel davon stimmt, ist jedoch nicht bekannt.

Menschen mit braunen Augen sind außerdem weniger gefährdet an einer Alkoholsucht zu leiden. Forscher aus Vermont fanden heraus, dass Personen mit blauen, grauen oder grünen Augen einen Großteil derjenigen ausmachen, die unter einer solchen Sucht leiden. Allerdings vertragen beispielsweise Personen mit grauen Augen auch sonst mehr Alkohol als Braunäugige.

Zudem deutet eine Studie aus London daraufhin, dass Personen mit hellen Augen häufiger unter lärminduzierte Schäden an den Ohren leiden. Die größere Menge an Melanin in braunen Augen soll also auch vor diesen Schäden schützen. So schützt sozusagen deine Augenfarbe deine Augen und Ohren. Einen Einfluss auf deine Sehstärke hat es jedoch nicht, denn bisher konnten Wissenschaftler:innen keinen Zusammenhang zwischen Augenfarbe und Sehkraft feststellen.

War dieser Artikel hilfreich?

Vielen Dank für deine Bewertung!


Von unserem Optik-Team geprüft:

Co-Autor: Jennifer Gruhne

Augenoptikermeisterin und Qualified Person

Jennifer ist Augenoptikermeisterin und bei Brille24 für die Qualitätssicherung zuständig. Sie ist im Bereich der Augenoptik breit aufgestellt und hat sowohl bei Brillen als auch bei Kontaktlinsen eine starke Expertise.


Weitere Beiträge


Für den Newsletter anmelden und 8€ Gutschein sichern!

Hilfe und Kontakt

Unser Kundenservice hilft dir bei allen Anliegen gerne weiter. +49 441 - 2 33 699 12