Mikro-Sonnenbrillen: Klein, aber oho!

Mikro-Sonnenbrillen existieren bereits seit dem 18. Jahrhundert. Ihr großes Revival feierten die winzigen Sonnenbrillen in den 1990er Jahren und auch heute liegen Micro Shades wieder voll im Trend. Auf der Mitte des Nasenrückens getragen, kommt der Micro Shades-Trend besonders gut zur Geltung.

Kleine Sonnenbrille mit spitzen Ecken

Die Geschichte der Mikro-Sonnenbrille

Die Mikro-Sonnenbrillen, auch Micro Shades genannt, zieren seit Jahren die Nasen von prominenten Persönlichkeiten wie Gigi Hadid, Rihanna oder auch Keanu Reeves in Matrix. Tatsächlich geht dieser Trend bereits auf das 18. Jahrhundert zurück. Damals begann der britische Optiker und Konstrukteur James Ayscough mit getönten Brillengläsern zu experimentieren. Er glaubte, dass blau oder grün getöntes Glas bestimmte Sehstörungen korrigieren könnte. Der Schutz vor den Sonnenstrahlen war ihm dabei kein Anliegen.

Diese neue Innovation stieß in privilegierten Schichten auf großes Interesse und wurde oftmals drinnen getragen, weil zur damaligen Zeit die Öllampen in den Innenräumen noch grell blendeten. Ende des 19. Jahrhunderts trugen dann im amerikanischen Bürgerkrieg viele Soldaten solche bunten Brillen. Rund um 1900 setzen sich dann dunklere Tönungen als Sonnenschutz durch, aber die kleine Glasform blieb. Das lag daran, dass damals das Brillengestell und die Gläser noch sehr schwer waren. Je weniger Material man zur Brillenherstellung verwandte, desto leichter saß die Brille auf der Nase.

Micro Shades heutzutage

Sonnenbrillen in Mikro-Optik kamen in den 1990er zurück und stehen auch nun wieder seit einigen Saisons hoch im Kurs. Heutzutage sehen diese aber nicht nur stylisch aus, sondern schützen dank 100% UV-Schutz die Augen auch vor der Sonne. Die winzigen Brillenfassungen bestehen aus Kunststoff oder Metall und enden weit unter der Augenbraue. Dabei sind die Mikro-Sonnenbrillen meist oval, rund oder in Cateye-Form mit sehr spitzen Enden designet. Auch die Tönungen variieren von einem klassischen Schwarz oder Braun bis hin zu auffälligen bunten Farben.

Mikro-Sonnenbrillen lässig stylen

Wenn du deine Micro Shades gekonnt in Szene setzen möchtest, dann trägst du sie am besten auf der Mitte des Nasenrückens. Davon ist zwar draußen wegen des fehlenden UV-Schutzes für deine Augen abzuraten, bei Indoor-Veranstaltungen macht dich dieser Look allerdings zum absoluten Hingucker. 

Mikro-Sonnenbrillen bei Brille24

Bei Brille24 findest du eine große Auswahl an Mikro-Brillenfassungen. Du kannst diese entweder klassisch als Korrekturbrille oder mit einer Tönung deiner Wahl als Sonnenbrille bestellen. Wenn du dir nicht sicher bist, ob dir der Micro Shades-Trend steht, dann kannst du deine Brillenfavoriten mit unserer Online-Anprobe ausprobieren. Alternativ kannst du dir viele Modelle der Brille24 Collection auch kostenlos zur Anprobe nach Hause bestellen.

Wir wünschen viel Spaß beim Anprobieren der winzigen Sonnenbrillen!

War dieser Artikel hilfreich?

Vielen Dank für deine Bewertung!


Von unserem Optik-Team geprüft:

Co-Autor: Jennifer Gruhne

Augenoptikermeisterin und Qualified Person

Jennifer ist Augenoptikermeisterin und bei Brille24 für die Qualitätssicherung zuständig. Sie ist im Bereich der Augenoptik breit aufgestellt und hat sowohl bei Brillen als auch bei Kontaktlinsen eine starke Expertise.


Weitere Beiträge


Hilfe und Kontakt

Unser Kundenservice hilft dir bei allen Anliegen gerne weiter. +49 441 - 2 33 699 12