So putzt du deine Brillengläser richtig

Du wünschst dir den perfekten Durchblick? Wir verraten dir wertvolle Putztipps, mit denen du deine Brille schnell wieder sauber bekommst. So genießt du glasklare Sicht und verlängerst ganz nebenbei das Leben deiner Brille.

Brillengläser reinigen Brillengläser reinigen

Inhaltsverzeichnis

  1. Die schnelle Reinigung für unterwegs
  2. Die gründliche Reinigung mit Wasser und Spülmittel
  3. Die Königsdisziplin: Brillenreinigung mit Ultraschall
  4. Was du beim Reinigen vermeiden solltest
  5. Die richtige Aufbewahrung deiner Brille
  6. Hier gehört deine Brille nicht hin
  7. Kann man Brillenputztücher waschen?

Die schnelle Reinigung für unterwegs

Für die schnelle Brillenreinigung unterwegs eignet sich ein sauberes Mikrofasertuch. Dieses erhältst du beim Brillenkauf oftmals direkt dazu. Das Brillenputztuch solltest du am besten immer bei dir tragen, damit du die Gläser und das Brillengestell jederzeit von Staub und Schmutz befreien kannst und immer den perfekten Durchblick behältst. Bei hartnäckigen Fingerabdrücken auf den Gläsern kommt das Mikrofasertuch allerdings an seine Grenzen. Hier solltest du entweder zusätzlich ein Brillenspray verwenden oder auf ein feuchtes Brillenputztuch aus der Drogerie oder vom Optiker zurückgreifen. Bitte achte darauf, dass im Brillenspray kein Alkohol enthalten ist. Brillenputztücher mit Alkohol solltest du nicht zu häufig verwenden, weil das die Beschichtung der Brille beschädigen könnte.

Die gründliche Reinigung mit Wasser und Spülmittel

Zu Hause kannst du deine Brille unter fließendem Wasser mit einem Tropfen mildem Spülmittel (kein hautschonendes, da der enthaltene Balsam einen Schmierfilm bildet) reinigen. Dabei gibst du einen Tropfen Spülmittel auf jedes Glas und reibst ihn vorsichtig ein. Auch das Brillengestell und die Nasenauflage solltest du dabei gleich mitreinigen, da sich dort oft Hautfett absetzt. Anschließend spülst du das Spülmittel mit lauwarmem Wasser ab. Achte dabei darauf, dass das Wasser nicht zu heiß ist, weil das die Beschichtung der Brille kaputt machen könnte. Zum Schluss reibst du die Brille und das Gestell am besten mit einem sauberen, ungebügelten, weichen Geschirrtuch trocken. Dabei solltest du wenig Druck ausüben und die Brille in kreisenden Bewegungen trocknen. Wenn du die Brille mit dem Zeigefinger und Daumen hältst, wird der Steg weniger belastet und die Brille verzieht sich nicht so schnell. Randlose Brillen hältst du idealerweise am Rand fest, um so eine zu große Spannung zu vermeiden.

Die Königsdisziplin: Brillenreinigung mit Ultraschall

Die komfortabelste und gründlichste Pflege der Brille gelingt zu Hause oder beim Optiker mit einem Ultraschallgerät. Durch mikrofeine Schwingungen entstehen in dem Ultraschallgerät kleine Vakuumbläschen, die den Schmutz auf dem Gestell und den Gläsern in wenigen Minuten schonend entfernen. Ultraschallgeräte erhältst du online oder im Handel schon ab circa 10 Euro. Da sich diese nicht für alle Brillengestelle eignen, solltest du vorher mit deinem Optiker besprechen, ob deine Brille bedenkenlos im Ultraschallbad gereinigt werden kann. Möchtest du dir kein eigenes Ultraschallgerät anschaffen, solltest du deine Brille zweimal pro Jahr beim Optiker mit Ultraschall reinigen lassen. Hierbei handelt es sich meist um eine kostenfreie Serviceleistung. Auch wenn deine Brille sehr starke Verschmutzungen aufweist, solltest du sie immer zu einem Optiker bringen. 

  • Mikrofasertuch verwenden
  • Fließendes, lauwarmes Wasser
  • Ultraschallgeräte sind zu empfehlen
  • Zum Optiker bei starker Verschmutzung

Was du beim Reinigen vermeiden solltest

Verwende keine aggressiven Reinigungsmittel, da diese die Oberfläche der Kunststoffgläser angreifen. Ungeeignet zum Reinigen sind auch Taschentücher, Küchenpapier, Handtücher oder gar der Ärmel des Pullovers. Durch Staub- und Schmutzpartikel können die Gläser zerkratzen oder Schlieren entstehen – die Oberfläche „erblindet“ so mit der Zeit. Schmutzige Brillenputztücher sollten nicht mehr zu Reinigung der Brille verwendet werden. Wenn du deine Brille nach der Reinigung trocken reibst, vermeide zu viel Druck, damit das Gestell sich nicht verzieht oder sich die hochwertige Beschichtung ablöst.

  • KEINE aggressiven Reinigungsmittel
  • KEINE Kleidung, Taschentücher, Küchenpapier, Handtücher
  • Schmutzige Brillenputztücher NICHT weiter verwenden
  • VERMEIDE zu viel Druck

Die richtige Aufbewahrung deiner Brille

Deine Brille solltest du idealerweise im mitgelieferten Brillenetui aufbewahren, um Kratzer und Beschädigungen der Gläser und des Rahmens zu vermeiden. Zusätzlich kannst du das mitgelieferte Mikrofasertuch um die Brille wickeln. Lege die Gläser der Brille immer auf die gepolsterte Seite des Etuis. Anders ist es, wenn du die Brille außerhalb des Etuis ablegst: Achte hier darauf, dass du deine Brille immer auf die Bügel und niemals auf den Gläsern ablegst. Somit vermeidest du Beschädigungen der Glasoberfläche. Wenn du deine Brille absetzt, benutze beide Hände, um eine einseitige Druckbelastung zu vermeiden. Dies gilt es vor allem bei einer Brille ohne Federscharniere zu beachten.

NEU: Brillenbox mit Antibeschlag-Putztuch

In unserer neuen Brillenbox kannst du zwei Brillen sicher und stilvoll aufbewahren. Das dazugehörige Anti-Beschlag-Putztuch bietet dir allzeit gute Sicht, ganz ohne nerviges Beschlagen.

* Brillen nicht enthalten

nur 21,90

Zu hohe oder niedrige Temperaturen schaden deiner Brille. Lass deine Brille daher im Sommer nicht im Auto liegen, da die entstehende Hitze zu Verformungen oder Beschädigungen der Gläser bzw. der Beschichtung führen kann. Vermeide Wärmequellen von mehr als 50°C (zum Beispiel Sauna, Armaturenbrett oder Heizung) und starke Kältequellen. Bewahre deine Brille im Etui immer an einem sicheren Ort auf, wo du sie schnell wiederfinden kannst.

  • Brille immer im Brillenetui aufbewahren
  • Mikrofasertuch um die Brille wickeln
  • Brille immer auf die gepolsterte Seite des Etuis legen
  • Brille außerhalb des Etuis immer auf die Bügel legen
  • Zu hohe oder niedrige Temperaturen vermeiden

Hier gehört deine Brille nicht hin

Stecke deine Brille ohne Etui nicht in die Hemd-, Jacken- oder gar Hosentasche! Damit vermeidest du, dass diese zerkratzt, sich verzieht oder zu Bruch geht. Auch wenn es schick aussieht, stecke deine Brille oder Sonnenbrille nicht ins Haar, da so die Beschichtung beschädigt werden kann und das Gestell sich schnell verzieht. Klemm deine Brille nicht im Ausschnitt des Pullovers oder der Hemdtasche fest.

  • NICHT in Hemdtaschen stecken
  • NICHT in Jackentaschen stecken
  • NICHT in Hosentaschen stecken
  • NICHT ins Haar stecken
  • NICHT an Kleidung festklemmen

Kann man Brillenputztücher waschen?

Nach einiger Zeit kann es sein, dass dein Brillenputztuch ein paar Flecken bekommen hat oder einfach staubig ist. Bevor du dir ein neues Brillenputztuch kaufst, solltest du erst einmal versuchen, das Mikrofasertuch zu waschen. Wir zeigen dir die besten Methoden!

Die Handwäsche

Ist dein Putztuch nur staubig und hat leichte Verschmutzungen, so reicht es aus, dass Tuch von Hand zu waschen. Hierzu benötigst du eine Schüssel mit Wasser und eine milde Seife. Nach der Reinigung lässt du das Tuch einfach trocknen. Benutze am besten keine Bürsten, da diese die Oberfläche des Putztuchs aufrauen können.

Das Tuch in der Waschmaschine waschen

Natürlich kannst du dein Brillenputztuch auch in der Waschmaschine waschen. Hierfür empfiehlt sich der Schonwaschgang bei 30 Grad ohne Weichspüler. Um Mikrofasertücher besonders schonend zu waschen, verwendest du am besten einen Wäschesack.

Antibeschlagtücher nicht waschen!

Das Antibeschlag-Brillenputztuch schützt vor dem Beschlagen der Brille. Besonders in den Wintermonaten oder wenn man eine Maske tragen muss, beschlagen die Brillengläser schnell. Hier hilft ein Antibeschlagtuch. Dieses sollte allerdings nicht gewaschen werden, denn durch die Wäsche löst sich die Beschichtung auf dem Tuch. Ist dein Tuch dreckig, empfehlen wir lieber ein neues Antibeschlagtuch zu kaufen.

Hier liest du mehr zum Thema, wie du deine Sonnenbrille richtig reinigst.

War dieser Artikel hilfreich?

Danke für deine Bewertung!

Von unserem Optik-Team geprüft:

Ralf Zosel

Augenoptiker und Category Manager Brillengläser

Ralf ist gelernter Augenoptiker und bei Brille24 für die Brillengläser zuständig. Er hat langjährige Erfahrung in der Glasberatung und in der Brillenfertigung. Er ist unser Glasspezialist.

Für den Newsletter anmelden und 8€ Gutschein sichern!