Leichte Brillen

Du trägst deine Brille ungern, weil sie schwer auf deine Nase und Ohren drückt? Dann ist eine leichte Brille genau das, was du suchst! Mit einer leichten Brille ist maximaler Tragekomfort garantiert, denn die Leichtgewichte sind kaum spürbar.

Du kriegst von deiner Brille Kopfschmerzen, weil sie auf deine Ohren und deine Nase drückt? Oder hast du am Abend immer unschöne, rote Druckstellen auf der Nase? Das liegt vielleicht daran, dass deine Brille zu schwer ist! Mit einer leichten Brille kannst du den Tragekomfort problemlos erhöhen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Die perfekte Mischung aus schick und praktisch
  2. Welche Brillen sind leicht?
  3. Worauf muss man für einen hohen Tragekomfort sonst noch achten?

Die perfekte Mischung aus schick und praktisch

Wenn du auf der Suche nach der perfekten Mischung aus praktisch und elegant bist, dann ist eine leichte Brille genau das, wonach du suchst. Leichte Brillen sind angenehm zu tragen, weil sie durch ihr geringes Gewicht wenig Druck auf deine Ohren und deine Nase ausüben. 

Wenn du jetzt denkst, dass praktische Sachen nie so schön sind, wie du es dir wünschst, dann hast du dich getäuscht! Leichte Brillen gibt es in allen Farben, Formen und Materialien, denn mittlerweile lassen sich verschiedenste Designs mit leichtem Gewicht fertigen. Der Komfort kommt dabei ganz automatisch mit der Leichtigkeit der Brille und so vereinen sich hoher Tragekomfort und makelloser Style. 

Welche Brillen sind leicht?

Leichte Brillen wiegen in der Regel nicht mehr als 20 Gramm. Ultraleichte Brillen können sogar noch deutlich weniger wiegen! Dieses Federgewicht spürst du dann beinahe gar nicht mehr, weshalb du ultraleichte Brillen problemlos den ganzen Tag tragen kannst. Mit moderner Technik lassen sich zwar die verschiedensten Designs mit kleinem Gewicht anfertigen, aber mit ein paar Brillenarten erwischst du quasi immer super leichte Brillen:

Randlose Brille

Randlose Brillen zeichnen sich dadurch aus, dass die Brillengläser nicht extra in Kunststoff oder Metall eingefasst sind. Das Glas scheint also frei zu schweben und sieht daher besonders schick aus. So entsteht kein zusätzliches Gewicht durch den Rahmen der Gläser. Die leichte Brille besteht nur aus Kunststoffgläsern, Bügeln und Nasensteg und ist deshalb besonders leicht. 

Randlose Brillen sind jedoch häufig nicht für besonders dicke Gläser geeignet, denn diese können sie nicht unterstützen. Mit unseren 60% dünneren und leichteren Gläsern sind jedoch auch randlose Brillen für fast alle Sehstärken eine Option und direkt noch leichter!

Halbrandbrille

Halbrandbrillen finden den perfekten Mittelweg, wenn du ein auffälligeres Modell als eine randlose Brille tragen möchtest und trotzdem auf der Suche nach einer sehr leichten Brille bist. Mit nur zur Hälfte eingerahmten Brillengläsern sind auch Halbrandbrillen noch leichter als Vollrandbrillen. Gleichzeitig erlaubt der halbe Rahmen ein wenig mehr Designmöglichkeiten als eine völlig randlose Brille.

Metallbrillen

Wenn du dir vollständig eingerahmte Brillengläser wünschst, dann sind filigrane Metallbrillen für dich die beste Wahl. Metallrahmen sind häufig deutlich filigraner als Kunststoffrahmen und kommen so auf weniger Gewicht. Bei besonders leichten und robusten Modellen handelt es sich außerdem häufig um leichte Titan-Brillen, die durch ihr erstklassiges Material an Gewicht einsparen.

Filigrane Metallbrillen liegen zudem voll im Trend und sehen immer elegant aus. In klassischen Farben wie Gold und Silber lassen sie sich außerdem wunderbar kombinieren. Wenn du auf der Suche nach einer filigranen Metallbrille bist, ist die Trend-Kollektion “Fine Line” genau das Richtige für dich.

Leichte Kunststoffbrillen

Nicht nur Metallbrillen können leicht sein! Auch Kunststoffbrillen können mit ihrem geringen Gewicht für maximalen Tragekomfort sorgen. Trotz ihrer Leichtigkeit sind Vollrandbrillen aus Kunststoff besonders stabil und garantieren Langlebigkeit. Die leichten Brillen sind außerdem in ihrem Design besonders wandelbar. Da Kunststoffbrillen in allen Farben und Formen erhältlich sind, sind deinen Wünschen keine Grenzen gesetzt.

Worauf muss man für einen hohen Tragekomfort sonst noch achten?

Sehr leichte Brillen sind angenehm zu tragen, doch dabei solltest du ein paar andere Dinge nicht vergessen:

1. Die richtige Brillengröße

Wenn deine Brille zu klein ist, kann auch das geringe Gewicht einer sehr leichten Brille dir keinen Tragekomfort schenken, denn die Bügel können auch seitlich in deinen Kopf drücken. Bevor du eine Brille bestellst, solltest du also deine Brillengröße richtig einschätzen können. Mit unserem Ratgeber zur richtigen Brillengröße ist das ganz einfach und du kannst im Shop nach deiner Größe filtern.

2. Die richtigen Nasenpads

Je nach Nasenform und -größe ist die richtige Wahl der Brille unterschiedlich. Bei besonders kleinen Nasen sind beispielsweise verstellbare Nasenpads zu empfehlen, damit die Brille nicht rutscht. So ist der Komfort direkt um einiges höher.

3. Die richtige Sehstärke

Wenn du am Ende des Tages unter Kopfschmerzen leidest, muss das nicht unbedingt an einer unbequemen Brille liegen. Sind deine Sehwerte nicht aktuell, kann auch das zur Anstrengung und Kopfschmerzen führen. Diese solltest du in diesem Fall überprüfen lassen.

War dieser Artikel hilfreich?

Danke für deine Bewertung!

Von unserem Optik-Team geprüft:

Ralf Zosel

Augenoptiker und Category Manager Brillengläser

Ralf ist gelernter Augenoptiker und bei Brille24 für die Brillengläser zuständig. Er hat langjährige Erfahrung in der Glasberatung und in der Brillenfertigung. Er ist unser Glasspezialist.

Für den Newsletter anmelden und 8€ Gutschein sichern!