Schwankendes Sehen – Symptome und Ursachen

Schwankendes Sehen kann unterschiedliche Ursachen haben. Die meist plötzlich erscheinende Sehstörung tritt in Kombination mit Schwindel auf. Welche möglichen Ursachen dahinter stecken können, erfährst du hier.
Schwankendes Sehen Schwankendes Sehen

Hast du das Gefühl, mal besser und mal schlechter zu sehen? Dann kannst du unter schwankendem Sehen leiden. Hierzu können zusätzlich noch Schwindelgefühle auftreten. Diese Schwankungen können deine Sicht so beeinflussen, dass du mal gut durch deine Brille sehen kannst und im nächsten Moment wieder alles unscharf wahrnimmst.

Mögliche Ursachen von schwankendem Sehen

Viele Menschen leiden unter schwankendem Sehen. Meistens ist nur ein Auge von den Schwankungen betroffen. Die Schwankungen treten zu bestimmten Uhrzeiten auf. Deshalb ist es ratsam, die Sehstörung weiter zu beobachten. Um die genaue Ursache des Problems zu klären, empfehlen wir dir, ärztliches Fachpersonal aufzusuchen. Im Folgenden nennen wir dir mögliche Ursachen:

Diabetes

Eine mögliche Ursache kann die Zuckerkrankheit Diabetes sein. Diabetes ist ein Überbegriff für unterschiedliche Erkrankungen des Stoffwechsels und führt zu einem Insulinmangel. Verändert sich deine Sehschärfe plötzlich, kann dies auf eine Unterzuckerung oder Überzuckerung hinweisen.

Bluthochdruck

Bei Bluthochdruck, auch Hypertonie genannt, handelt es sich um eine Gefäßkrankheit. Die Gefäße stehen hierbei dauerhaft unter hohem Druck (über 140/90mmHg). Typische Symptome dafür sind Nasenbluten, morgendliche Kopfschmerzen und Schwindel. Gegen Bluthochdruck helfen nur Medikamente, welche den Blutdruck langfristig senken. Zudem sollte man immer darauf achten, genug zu trinken. 

Schilddrüse

Auch die Schilddrüse kann eine Ursache von schwankendem Sehen sein. Die wohl bekannteste Schilddrüsen-Krankheit ist die Schilddrüsenunterfunktion, welche sich durch eine mangelhafte Hormonproduktion auszeichnet und zu den Stoffwechselerkrankungen zählt. Typische Warnzeichen sind beispielsweise eine heisere Stimme, eine vergrößerte Zunge, Haarausfall und Sehstörungen in Form von Doppelsehen. 

Trockenes Auge

Trockene Augen können ebenfalls ein Auslöser für schwankendes Sehen sein. Durch zu wenig Tränenflüssigkeit kann die Hornhaut nicht ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt werden und das Auge wird trocken. Ein trockenes Auge kann durch die Einnahme von Medikamenten (zum Beispiel die Pille oder Schlafmittel) hervorgerufen werden. 

Andere Ursachen

Natürlich kann schwankendes Sehen auch viele andere Ursachen haben. Beispielsweise kann die Sehstörung auch durch Migräne, Multiple Sklerose, Tumore, Grauer Star oder einen Schlaganfall hervorgerufen werden. 

Wir empfehlen dir bei schwankendem Sehen unbedingt ärztliches Fachpersonal auszusuchen, sollte die Einschränkung nach einigen Stunden nicht besser werden.

Die Auswirkungen auf einen Sehtest

Eine regelmäßiger Augencheck ist sehr wichtig, weshalb man mindestens alle zwei Jahre einen Sehtest machen sollte. Doch was ist, wenn die Sehwerte sich unterscheiden, obwohl zwischen den Sehtests ein geringerer Zeitraum lag? Dies kann unter anderem auch an schwankendem Sehen liegen. Um hier dennoch sichere Messwerte zu erzielen, ist es wichtig, dass du deinen Brillenpass oder deine alte Brille mit zum Sehtest nimmst. Außerdem solltest du erwähnen, dass du unter schwankendem Sehen leidest.

War dieser Artikel hilfreich?

Vielen Dank für deine Bewertung!


Weitere Beiträge


Für den Newsletter anmelden und 8€ Gutschein sichern!

Hilfe und Kontakt

Unser Kundenservice hilft dir bei allen Anliegen gerne weiter. +49 441 - 2 33 699 12