Preis
Geschlecht
Marken
Preis
Brillentyp
Bügellänge
  1. -
Frontgröße
  1. -
Glasbreite
  1. -
Frontgröße
Stegbreite
  1. -
Glashöhe
  1. -
Farbe
  1. SchwarzBlauRotBraun-Kupfer-BronzeMeliertWeißLila-PinkSilberGrau-AnthrazitGold-Gelb-Orange
Glasform
Material
Aktion
Brillenmaße

Metallbrillen

Metallbrillengestelle - facettenreiche Klassiker

Die Brille, wie wir sie heute kennen, hat einen weiten Weg der ständigen Entwicklung zurückgelegt. Doch schon zu den Anfangszeiten der Sehhilfe gehörte Metall neben Holz und Horn zum wichtigsten Bestandteil einer Brille. Auch heute ist Metall dank seiner Unkompliziertheit ein fester Bestandteil der Brillenindustrie.

Denn gegenüber dem sehr beliebten Kunststoff bietet der Klassiker unter den Materialien für Brillen einige große Vorteile. Metall lässt sich viel feiner formen als andere Materialien und weist dennoch eine hohe Stabilität auf. Daher sind Metallbrillen meist dezent und filigran gearbeitet und veredeln somit jedes Outfit.

Die gängigsten verwendeten Metalle bei der Brillenherstellung sind Edelstahl und Titan.
Edelstahl eignet sich besonders gut für Brillen, da er eine hohe Zugfestigkeit und eine hervorragende Verformbarkeit aufweist. Ferner verspricht das Metall dank seiner Korrosionsbeständigkeit eine lange Lebensdauer. Somit ist die Brille bestens vor äußeren Einflüssen, wie zum Beispiel Nässe, geschützt. Ein nicht zu vernachlässigender Punkt ist die gute Hautverträglichkeit, die es sogar Allergikern ermöglicht, Brillen aus Edelstahl problemlos zu tragen. Ein weiterer besonders wichtiger Punkt für die Herstellung ist, dass dieses Material ausgezeichnet zu polieren und beschichten ist, wodurch eine vielfältige Verarbeitung möglich ist.

Doch Edelstahl bekommt mit Titan einen starken Konkurrenten. Es gab Zeiten, in denen wurde Titan ausschließlich in der Raumfahrt- und Medizintechnik verwendet. Die Zeiten gehören jedoch der Vergangenheit an. Denn auch andere Industriezweige, wie die Brillenherstellung , haben das flexible und leichte Metall für sich entdeckt. Auch hier ist die Brillenfassung dank seiner Anti-Oxidation bestens vor äußeren Einflüssen geschützt. Titan hat einen unschlagbaren Vorteil gegenüber Edelstahl. Es ist bis um die Hälfte leichter als herkömmliches Metall. Dies ist vor allem bei Brillen eine revolutionäre Entwicklung, denn je leichter die Fassung, desto höher ist der Tragekomfort. Trotz der außergewöhnlichen Leichtigkeit ist das Material dazu äußerst stabil. Besonders zu empfehlen ist Titan dank seiner guten Verträglichkeit, z.B. bei Menschen mit einer Nickelallergie. Titanbrillen sind in der Regel etwas teurer als Modelle aus anderen Materialien, da die Herstellung sehr aufwendig ist. Es lohnt sich aber auf jeden Fall, in solch eine Brille zu investieren, da sie äußerst robust ist. Dank der zeitlosen Formen wird Sie eine Titanbrille allerdings garantiert lange begleiten.

Das Besondere an Metallbrillen: Die unterschiedlichen Teile bestehen aus verschiedenen Legierungen. Das bedeutet, dass jeder Teil der Brille optimal für seine Aufgabe ausgestattet ist. So sind die Bügel eher flexibel, weisen aber dennoch eine hohe Korrosionsbeständigkeit auf. Der Mittelteil zeichnet sich hingegen durch eine gewisse Festigkeit und dennoch ein geringes Gewicht aus. Auch die Stege sind nicht zu vernachlässigen, diese sind gut verformbar und trotzdem stabil.

Weiterhin sind Metallbrillen in der Mode ein Klassiker. Vor allem zu einem schicken Business-Look sind die filigranen Sehhilfen ein Dauerbrenner. Denn dank ihrer schlichten Eleganz in vornehmem silber, dominieren sie das Outfit nicht, sondern geben eine perfekte Ergänzung dazu ab.