Schminktipps für Brillenträger

 

Hinter Brillengläsern, zur Korrektur von Weitsichtigkeit wirken die Augen größer und bei Kurzsichtigkeit kleiner. Daher gibt es verschiedene Dinge, die man als Brillenträgerin beachten muss, wenn man gerne Make-up verwendet.

 

Die Fehlsichtigkeit beeinflusst das Make-up

Brillenträgerinnen stehen oft vor der Frage, wie sie ihre Vorzüge trotz Brille durch das richtige Make-up unterstreichen können. Generell gilt: Weniger ist meistens mehr. Die Brille richtet den Blick von deinem Gegenüber ohnehin auf deine Augen und ein aufwendiges Augen-Make-up kann dann schnell übertrieben wirken.

Grundsätzlich bestimmt die Art der Fehlsichtigkeit wie deine Augenpartie hinter den Brillengläsern wirkt. Brillengläser zur Korrektur von Weitsichtigkeit lassen die Augen größer wirken. Bei Menschen mit Kurzsichtigkeit wirken sie dagegen kleiner. Wir zeigen dir, wie du deine Augen mit deiner Brille optimal in Szene setzen kannst.

Augen Make-up bei Kurzsichtigkeit

Bei Korrekturgläsern für Kurzsichtigkeit wirken die Augen hinter der Brille etwas kleiner, als sie tatsächlich sind. Daher sollte beim Schminken darauf geachtet werden, die Augen optisch zu vergrößern. Die Kombination aus strahlenden Nuancen und ausdrucksstarken Wimpern kann den gewünschten Effekt erzielen.

Heller Lidschatten in Pastell- oder Nudetönen oder auch schimmernde Farben können die Augen betonen. Wenn du dunkle Farben bevorzugst, solltest du diese nur sanft im Außenwinkel auftragen und in die Lidfalte verblenden. Dies verleiht den Augen mehr Tiefe, ohne sie optisch zu verkleinern. Auf schwarzen Eyeliner solltest du lieber verzichten, da dies die Augen schmaler wirken lässt. Stattdessen kann ein weißer oder nudefarbener Kajal auf der Wasserlinie aufgetragen werden, um die Augen optisch größer wirken zu lassen und dir einen wacheren Blick zu verleihen.

Unser Tipp für zusätzliche Frische: Trage einen Highlighter oder einen hellen schimmernden Lidschatten im Innenwinkel deines Auges und auf dem höchsten Punkt unter der Augenbraue auf und lasse deinen Blick strahlen.

Ein wichtiges Stilmittel ist die richtige Mascara. Eine kräftig aufgetragene Mascara in schwarz lässt deine Wimpern länger und voluminöser wirken. Wenn deine Wimpern nicht schon von Natur aus geschwungen sind, kannst du diesen Effekt ganz leicht mit einer Wimpernzange erzielen. Achte darauf, die Wimpern zuerst zu biegen und erst anschließend zu tuschen, um ein Abbrechen der Wimpern zu vermeiden.

Augen Make-up bei Weitsichtigkeit

Korrekturgläser für Weitsichtigkeit wirken wie eine Lupe und je höher die Werte sind, desto größer wirken auch deine Augen. Dieser Effekt lässt sich durch ein paar Make-up Tricks jedoch geschickt ausgleichen. Besonders matte und dunkle Töne können das Auge optisch verkleinern und für einen natürlichen Look sorgen.

Auf hellen Lidschatten sollte lieber verzichtet werden. Besser sind dunkle Braun- und Grautöne, die den Augen einen schönen Ausdruck verleihen. Ein präziser schwarzer Lidstrich kann den Look perfekt ergänzen. Dabei solltest du die Form deines Lidstrichs auf den Rahmen deiner Brille anpassen: Bei einem dickeren Brillenrahmen kann ein breiterer Lidstrich den Fokus zurück auf deine Augen lenken. Für ein harmonisches Gesamtbild sollte dementsprechend bei einer filigranen Fassung auf einen schmalen Lidstrich gesetzt werden.

Da der Lupeneffekt der Brillengläser jede Unregelmäßigkeit hervorhebt, sollte der Lidstrich gleichmäßig gezogen werden. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass bei einem Cat-Eye Lidstrich die Spitze am äußeren Ende des Auges, der sogenannte „Wing“, nicht länger als die Breite der Brillenfront ist, da das Ergebnis sonst verdeckt oder verzerrt wird.

Unser Tipp: Ein präzise aufgetragener schwarzer oder brauner Kajalstrich auf der Wasserlinie kann das Auge geschickt umrahmen und in Szene setzen. Wichtig ist auch hier, dass aufgrund des Lupeneffekts der Brillengläser auf die Feinheiten geachtet wird. Bei Weitsichtigkeit solltest du mit der Mascara lieber auf einen natürlichen Look setzen. Am unteren Wimpernkranz solltest du entweder ganz auf das Tuschen verzichten oder lieber sanfte Brauntöne verwenden, um das Auge nicht zu groß wirken zu lassen.

Generelle Tipps für ein Make-Up mit Brille

Concealer: Brillen werfen Schatten unter das Auge und Augenringe treten stärker hervor, dies kannst du mit einem Concealer kaschieren. Wähle dazu einen Concealer, der eine Stufe heller als dein Hautton ist. Der Concealer wird in einem umgedrehten Dreieck unter dem Auge aufgetragen und anschließend verblendet. Dadurch wird der Blick geöffnet und man wirkt automatisch frischer und wacher.

Augenbrauen bilden den Rahmen für das ganze Gesicht und nicht nur Brillenträgerinnen sollten ihnen Aufmerksamkeit widmen. Für einen gepflegten und harmonischen Look empfehlen wir daher, sie regelmäßig in eine definierte Form zu zupfen. Achte darauf, sie nicht zu dünn zu zupfen, da dies schnell unnatürlich wirken kann.

Wenn du Lippenstiftauftragen möchtest, solltest du immer eine Waage im Kopf haben. Je dezenter dein Augen-Make-up ist, desto kräftiger können die Farben auf deinen Lippen sein. Bei einem auffälligen Look auf deinem Augenlid solltest du bei den Lippen eher zu zarten Nude-Tönen greifen. Wenn Augen und Lippen beide stark betont werden, kann es schnell zu überladen wirken.