Torische Linsen

 

Torische Linsen sind Kontaktlinsen, die aufgrund ihrer speziellen Form zwei Brechwerte besitzen, sodass sie sich zur Korrektur von Hornhautverkrümmungen eignen. Mit den Linsen lassen sich außerdem eine Kurz- oder Weitsichtigkeit sowie eine Alterssichtigkeit ausgleichen.

 

Torische Linsen sind Kontaktlinsen, die aufgrund ihrer speziellen Form eine Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) korrigieren.Die Bezeichnung „torisch“ spielt dabei auf die geometrische Form eines Torus an, der von seiner Geometrie und Gestalt einem Reifen oder Donut entspricht. Eine torische Kontaktlinse ist quasi wie eine Scheibe von der Seite dieses Donuts geformt und schafft daher verschiedene Brechwerte. Genauso wie torische Brillengläser besitzen sie in zwei senkrecht zueinanderstehenden Richtungen zwei unterschiedliche Brechwerte, die individuell auf die Ausrichtung und Ausprägung deiner Hornhautverkrümmung abgestimmt sind.

Wie sitzen torische Linsen richtig im Auge?

Jedes Auge ist anders, deshalb ist für jede Art von Kontaktlinsen eine individuelle Anpassung von einem Spezialisten erforderlich. Denn damit der in den Linsen eingeschliffene Zylinder so auf deinen Augen liegen kann, dass damit die Hornhautverkrümmung ausgeglichen wird, besitzen die torischen Kontaktlinsen Stabilisierungseigenschaften: Diese minimieren die Rotation auf dem Auge. Bei einer verdrehten Linse würden die Position und Ausrichtung des Zylinders nicht mehr passen und du könntest nicht deutlich sehen. Entsprechende Markierungen auf den Linsen zeigen dir an, wie du sie korrekt ins Auge einsetzen solltest.

Damit torische Kontaktlinsen richtig sitzen, versehen Hersteller sie deshalb mit folgenden Hilfen zur Ausrichtung:

  • Dünn-Dicke-Bereiche
  • Kanten, an denen die Linse gerade abgeschnitten ist – zum Beispiel am unteren Ende
  • Unterschiedliche Verteilung von Ballast, indem die Linse an bestimmten Stellen schwerer ist

Zusammen mit einer ausführlichen Anleitung durch eine Fachfrau oder einen Fachmann, die dir das richtige Ein- und Aussetzen der Linsen zeigt, befindet sich die Linse so stets in der richtigen Position und Ausrichtung.

Welche Arten von torischen Linsen gibt es?

Torische Kontaktlinsen korrigieren zusätzlich auch andere Fehlsichtigkeiten. So gleichen sie sowohl eine Kurz- und Weitsichtigkeit aus als auch die Alterssichtigkeit, da torische Kontaktlinsen auch als multifokale Kontaktlinsen erhältlich sind. Die multifokalen Kontaktlinsen sind in unterschiedlichen Materialien und mit verschiedenen Austauschrhythmen erhältlich. Wie bei jeder Kontaktlinse hängt die richtige Auswahl von deinen Vorlieben und der Beschaffenheit deiner Augen ab. Letztere müssen von einem Augenarzt oder Kontaktlinsenanpasser bestimmt werden.

Lass dich deshalb vor dem Kauf fachkundig beraten. Das ist auch deshalb unumgänglich, da die Anpassung einer Kontaktlinse auch die Umrechnung der gemessenen oder gegebenen Brillenwerte (Refraktionswerte) erfordern kann. Nur mit den passenden Werten bekommst du Linsen, die deine Fehlsichtigkeiten zuverlässig korrigieren.