Kontaktlinsen einsetzen und herausnehmen – so geht’s

 

Für das Einsetzen der Kontaktlinsen werden Ober- und Unterlid etwas auseinandergezogen. Mit dem Zeigefinger legst du die Linse vorsichtig auf das Auge. Um die Kontaktlinse zu entfernen, wird sie etwas zusammengedrückt und so aus dem Auge genommen.

 

Du denkst darüber nach, deine Brille zumindest zeitweise gegen Kontaktlinsen einzutauschen und bist unsicher, ob dir das Einsetzen und Herausnehmen zuhause selbst gelingen kann? Keine Angst, es ist einfacher, als du vielleicht glaubst. Wenn du das erste Mal Kontaktlinsen tragen möchtest, berät dich zunächst ein Kontaktlinsenspezialist und wählt auch die passenden Linsen für dich aus.  Wenn die perfekten Kontaktlinsenlinsen für dich ermittelt wurden, übt der Kontaktlinsenspezialist mit dir das Einsetzen und Herausnehmen der Linsen. Dies kann anfangs ein bisschen kniffelig sein, aber du wirst den Dreh schnell raushaben. Auch wichtige Informationen zur richtigen Kontaktlinsenhygiene werden dir von dem Experten beigebracht.

 

Wie werden Kontaktlinsen richtig eingesetzt?

Bevor du die Kontaktlinsen einsetzt, musst du deine Hände gründlich waschen und trocknen. Auch die Linsen solltest du vorher gründlich reinigen. Versuche bereits hier, eine Routine beim Einsetzen deiner Kontaktlinsen zu entwickeln, damit du die Linsen nicht verwechselst. Beginne beispielsweise immer mit dem rechten Auge und gehe wie folgt vor:

  • Schritt 1: Als erstes prüfst du, ob deine Kontaktlinse richtig gewölbt ist. Deine Kontaktlinsen ähneln der Form einer Schale. Wenn du die Linse zwischen Daumen und Zeigefinger nimmst und sich die Ränder zueinander hinbewegen, liegt die Linse auf der richtigen Seite.
  • Schritt 2: Als nächstes legst du die Kontaktlinse auf den Zeige-, Mittel- oder Ringfinger einer Hand. Hier kannst du gern ausprobieren, welcher Finger dir lieber ist: Wichtig ist, dass du die Linse gut halten kannst. Mit einem Finger der anderen Hand ziehst du dein Augenlid etwas nach oben. Mit einem weiteren Finger der Hand, mit der du die Linse hältst, ziehst du das Unterlid etwas herunter. Je nachdem, ob du Rechts- oder Linkshänder bist, wirst du merken, mit welcher Hand du die Linse besser einsetzen bzw. die Augenlider heben kannst. Auch die Wahl der Finger bleibt dir allein überlassen. Hierzu gibt es keine festen Regeln.
  • Schritt 3: Jetzt kannst du deine Kontaktlinse einsetzen. Dazu führst du zum Beispiel den Zeigefinger mit der Linse vorsichtig zum Auge. Wenn sich Auge und Kontaktlinse berühren, merkst du, wie die Linse auf das Auge gleitet und sich deiner Augenform anpasst. Du musst die Linse nicht andrücken, weil sie ganz von selbst ihren richtigen Platz findet. Bewege dazu einfach deine Augen in verschiedene Blickrichtungen. Sobald alles an Ort und Stelle ist, kannst du deine Augenlider loslassen und blinzeln. Übrigens kann deine Kontaktlinse nicht hinter das Auge rutschen. Bindehaut und Augapfel sind verwachsen und durch Muskelgewebe abgeschlossen.

 

Sitzen deine Kontaktlinsen richtig, solltest du sie nach dem Einsetzen nicht mehr spüren. Falls du ein Fremdkörper-Gefühl im Auge hast, kann es sein, dass die Linse nicht richtig herum eingesetzt wurde oder dass unter ihr z. B. eine Wimper oder ein Haar liegt. Am besten nimmst du die Linse wieder heraus, reinigst sie und prüfst, welche Seite nach oben gehört.

Wie werden Kontaktlinsen abgenommen?

Auch vor dem Absetzen müssen die Hände gründlich gewaschen werden. Anschließend hältst du auch hier das Auge so auf, wie beim Einsetzen der Kontaktlinsen. Mit dem Finger lässt sich die Linse etwas nach unten schieben und danach mit Daumen und Zeigefinger leicht zusammendrücken. Danach kannst du die Linse ganz einfach aus deinem Auge entfernen.

Trägst du Einmalkontaktlinsen oder Tageskontaktlinsen, musst du diese anschließend entsorgen. Wenn du jedoch Monats- oder Jahreslinsen nutzt, kannst du die Linsen entsprechend den Anweisungen deines Linsen-Reinigungssystems säubern und desinfizieren. Achte darauf, dass der Aufbewahrungsbehälter außerdem mit „R“ für Rechts und „L“ für Links beschriftet ist, sodass du die Linsen nicht verwechselst.

Kontaktlinsen und Make-up

Wenn du Kontaktlinsen trägst, solltest du bei der Gesichtspflege und beim Schminken einige Dinge beachten:

  • Wichtig ist, dass du dich erst schminkst, wenn du deine Kontaktlinsen bereits eingesetzt hast.
  • Verwende zum Schminken Wimperntusche mit geringerem Wachsanteil sowie Make-up-Produkte, die keine Augenreizungen hervorrufen.
  • Wenn du Kajal oder flüssigen Lidstrich verwendest, achte darauf, dass du die Produkte nicht auf dem Innenrand des Lids anwendest.
  • Bei Puder oder Lidschatten musst du aufpassen, dass die feinen Partikel nicht ins Auge geraten. Am besten hältst du deine Augen beim Auftragen geschlossen. Gleiches gilt für Deo und Haarspray.
  • Bevor du dich abends abschminkst, musst du deine Kontaktlinsen herausnehmen. Achte darauf, dass du deine Augen gründlich vom Make-up befreist.