Der Lotuseffekt für die Brille – saubere, trockene Gläser

 

Der Lotuseffekt für die Brille basiert auf der selbstreinigenden Blattoberfläche der Lotusblume: Die (anziehenden) Adhäsionskräfte der Gläser werden verringert, sodass Wassertropfen ihre Form behalten und abperlen. Dadurch setzt sich weniger Schmutz ab und die Gläser sind leichter zu reinigen.

 

Der Lotuseffekt für Brillengläser wurde nach dem Vorbild der gleichnamigen Pflanze entwickelt. Er bewirkt, dass sich Feuchtigkeit nicht auf den Brillengläsern absetzt, sondern dass die Wassertropfen einfach abperlen. Hier erfährst du, wie der Lotuseffekt funktioniert und wann es sinnvoll ist, deine Brille mit einer Lotusbeschichtung ausstatten zu lassen.

So funktioniert der Lotuseffekt für die Brille

Der Lotus ist dafür bekannt, dass seine Blätter stets makellos sauber sind, obwohl er sie aus schlammigem Untergrund hervorschiebt. Das Zauberwort lautet hier „Oberflächenspannung“: In jedem Wassertropfen wirken gewisse Kohäsionskräfte – das sind die Kräfte, die bewirken, dass ein Wassertropfen sich zusammenzieht und nicht einfach zerfließt. Trifft der Tropfen nun auf eine sehr glatte Oberfläche, wirken auf ihn anziehende Kräfte, die sogenannten „Adhäsionskräfte“. Der Wassertropfen zerfließt – und hinterlässt, ohne Lotuseffekt, auf deiner Brille eine feuchte Spur, auf der auch Staub und Schmutz gut haften bleiben.

Wie der Lotus kann auch deine Brille mit einer speziellen Schicht versehen werden. Diese verringert die Anziehungskraft der Oberfläche. Dadurch behält der Wassertropfen seine stabile Form und perlt auf deinem Brillenglas einfach ab. Dabei nimmt er sogar Schmutz- und Staubpartikel mit sich. Nicht umsonst spricht man bei der Lotus-Beschichtung für Brillen von einer „selbstreinigenden Oberfläche“.

Diese Vorteile hat der Lotuseffekt für deine Brille

Was du vor allem bemerken wirst, wenn du dich für eine Beschichtung mit Lotuseffekt entscheidest, ist ein deutlich geringerer Aufwand beim Brillenputzen. Schmutz und Staub haften viel weniger gut auf dem Glas, und zum Reinigen kannst du deine Brille einfach unter fließendes Wasser halten. Im Anschluss brauchst du sie nur noch leicht abzuwischen, denn der größte Teil des Wassers perlt einfach ab und hinterlässt keine Schlieren. Sogar Fettspuren – von Berührungen mit den Fingern oder auch von Hautcremes – halten nur schwer auf Brillengläsern mit Lotuseffekt.

Damit verringert sich bei einer Brille mit Lotuseffekt auch die Anfälligkeit für Kratzer und Haarrisse, denn diese entstehen häufig beim Putzen oder wenn die Brillengläser besonders schmutzig werden.

Verhindert der Lotuseffekt das Beschlagen der Brille?

Der Lotuseffekt verhindert leider nicht, dass deine Brille beschlägt. Es gibt jedoch spezielle Anti-Beschlag-Beschichtungen, die du auf die Gläser aufbringen lassen kannst, oder sogar Sprays, die einfach aufgesprüht werden. Wenn du häufig Schwierigkeiten mit beschlagenen Brillengläsern hast, können auch Kontaktlinsen eine Alternative für dich sein.

Wann ist der Lotuseffekt für die Brille sinnvoll?

Eine Beschichtung mit Lotuseffekt ist grundsätzlich eine gute Maßnahme, mit der du die Lebensdauer deiner Brille verlängern kannst. Denn das häufige Putzen ist nicht nur umständlich, sondern erhöht auch das Risiko für Kratzer.

Besonders sinnvoll ist der Lotuseffekt, wenn deine Brille bereits mit einer Clean-Coat-Beschichtung versehen ist. So darfst du dich auf besonders saubere sowie schmutz- und wasserresistente Brillengläser freuen. Auch wenn du deine Brille oft trägst und sie größere Gläser besitzt, sind diese oft schmutzanfälliger als bei kleinen Brillen. Vielleicht arbeitest du sogar im Freien und bist hin und wieder manchmal dem Regen ausgesetzt, dann lohnt sich eine „Lotus-Brille“ in jedem Fall. Mit einer zusätzlichen antistatischen Beschichtung[RH1]  verhinderst du außerdem, dass deine Brillengläser nach dem Putzen Staub und Fusseln anziehen.

Übrigens: Am besten entscheidest du dich direkt bei der Bestellung für eine Brille mit Lotuseffekt. Der Aufwand ist dann nicht besonders hoch und du erhältst die Beschichtung zu günstigen Preisen. Bisweilen lässt sich die Brille nämlich nicht nachträglich mit dem Lotuseffekt ausstatten.