Gaming-Brille für entspanntes Spielen

 

Eine Gaming-Brille schützt dank ihrer bräunlichen Tönung vor blauem Bildschirmlicht, Kopfschmerzen und Überanstrengung der Augen. Passende Modelle gibt es sowohl für Brillenträger als auch für Gamer, die keine Fehlsichtigkeit haben.

 

Nach Feierabend erstmal stundenlang zocken: Für viele Gaming-Fans ist das Hobby der perfekte Ausgleich zum stressigen Alltag. Doch wenn deine Augen gereizt sind, dein Schlafrhythmus durcheinandergerät und du häufiger Kopfschmerzen hast, besteht Handlungsbedarf. Das blaue Licht, das vom Computer- oder Smartphone-Bildschirm ausgeht, kann nämlich nicht nur deinen Augen schaden, sondern auch deinen Schlaf stören. Mit einer Gaming-Brille kannst du dem aber leicht Abhilfe schaffen.

Warum brauche ich eine Brille zum Zocken?

Eine Blaulicht filternde Brille ist nicht nur für Gamer, sondern für alle interessant, die täglich lange vor dem Bildschirm sitzen. Smartphone, Tablet und Computer strahlen besonders viel blaues Licht aus. Dieses hat eine kurze Wellenlänge, was bedeutet, dass es viel Energie speichert. Sind deine Augen blauem Licht lange ungeschützt ausgesetzt, ist das anstrengend für sie. Das bemerkst du an Beschwerden wie:

 

Außerdem wirkt sich blaues Licht auf deinen Schlaf aus: Es suggeriert dir Tageslicht, also dass du jetzt gerade wach sein solltest. Natürlicherweise verschwindet das blaue Licht mit dem Sonnenuntergang und du wirst müde. Künstliche Lichtquellen sorgen jedoch dafür, dass dieser Effekt nicht eintritt – und du nicht einschlafen kannst.

Vielleicht fragst du dich jetzt, ob eine Gaming-Brille sinnvoll ist, auch wenn du noch keine Probleme mit den Augen hast. Aber Vorsicht ist besser als Nachsicht! Langfristig kann blaues Licht sogar Augenerkrankungen wie eine Makuladegeneration oder Grauen Star begünstigen. Eine Zocker-Brille bewahrt dich davor.

So funktionieren Gaming-Brillen

Die Gläser einer Gaming-Brille sind mit einem sogenannten Blaulichtfilter überzogen. Das ist eine leicht bräunliche Tönung, die das blaue Licht herausfiltert. So kann es nicht auf deine Augen treffen und diese beschädigen. Am Anfang ist es eine kleine Umstellung, plötzlich alles in etwas wärmeren Farben zu sehen. Doch das ist Gewöhnungssache und bietet dir sogar einen Vorteil: Die Kontraste der Spielbilder sind höher und du hast subjektiv das Gefühl, schärfer zu sehen. Außerdem ist das gefilterte Licht weniger grell und blendet nicht.

Generell eignen sich Blaulichtfilter Brillen für verschiedene Einsatzzwecke – beispielsweise für die Arbeit im Büro oder zum abendlichen Fernsehen.

Gaming-Brillen mit Sehstärke

Auch Gamer, die ohnehin Brille tragen, können sich eine Blaulichtfilterbrille mit Sehstärke anfertigen lassen. Den einen oder die andere stört die Brauntönung jedoch im Alltag. Auch hierfür gibt es eine Lösung. Spezielle Aufsteckmodelle, die mit einem Blaulichtfilter ausgestattet sind, kannst du einfach an deiner normalen Alltagsbrille durch eine Nasenhalterung darüber setzen. Nach dem Spielen nimmst du sie mit einem Handgriff wieder ab. Noch leichter haben es Kontaktlinsenträger. Sie können eine herkömmliche Gaming-Brille ohne Sehstärke aufsetzen, während sich die Linsen im Auge befinden.

Finde deinen Optiker vor Ort