Tipps für Kontaktlinseneinsteiger

Kontaktlinsen-Neuling? Wir geben Tipps für den einfachen Einstieg.

Kontaktlinsen sind praktisch – und mit hilfreichen Tipps ist die Handhabung einfacher als gedacht. Brille24 erklärt, worauf Sie achten sollten, wenn Sie Kontaktlinsen tragen wollen, und wie Sie den Umgang mit diesen erlernen.

Was Sie vor dem Kauf von Linsen wissen müssen

Viele Gründe sprechen für Kontaktlinsen: Sie erhalten das gewohnte Äußere und ein größeres Blickfeld, sie sitzen nicht störend auf der Nase und beschlagen beim Sport nicht. Folgende Punkte sind für den Umgang mit den kleinen, scheinbar unsichtbaren Kunststofflinsen hilfreich zu wissen:

Für wen sind Kontaktlinsen geeignet

Prinzipiell kann jede Person Kontaktlinsen tragen, unabhängig von deren Alter. Es gibt Linsen für Kurz- und Weitsichtigkeit, für Hornhautverkrümmung und für Alterssichtigkeit. Selbst wenn Ihre Augen zu Trockenheit neigen, können Sie problemlos Kontaktlinsen Tragen. Hierbei kommt es ganz besonders auf die Wahl des richtigen Kontaktlinsentyps und einer modernen Pflege an. Achten Sie bei Aktivitäten in staubiger Umgebung oder beim Schwimmen in chlorhaltigem, schmutzigem oder salzhaltigen Wasser auf das Tragen einer Schutzbrille oder verwenden Sie nur Tageslinsen.

Achtung, die Werte für Brille und Linsen sind unterschiedlich!

Sie tragen bereits eine Brille und wollen nun auf Linsen umsteigen? Dann müssen Sie wissen, dass Ihre Brillenwerte nicht für den Kauf von Kontaktlinsen verwendbar sind. Dafür verantwortlich ist der unterschiedliche Abstand zum Auge bei beiden Arten von Sehhilfen. Während die Brille einen gewissen Abstand – von in der Regel etwa 13,5 mm – zum Auge hat, sitzt die Kontaktlinse direkt auf dem Auge. Dadurch ergeben sich unterschiedliche Dioptrienwerte. Verdeutlichen lässt sich das, indem man die Sehhilfe mit einer Lupe vergleicht. Nur in einer bestimmten Entfernung kann man mit der Lupe gut sehen, hält man die Lupe zu nah ans Auge, sieht man unscharf. Außerdem werden für die Herstellung von Kontaktlinsen zusätzlich Werte benötigt. Ihr Auge wird vermessen und der Tränenfilm begutachtet, um den Radius, Durchmesser und passenden Kontaktlinsentyp zu wählen. Möchten Sie also auf Kontaktlinsen umsteigen, ist eine Messung und Anpassung durch einen Kontaktlinsenspezialisten obligatorisch.

Beratungstermin vereinbaren und 20 EUR Gutschein von Alcon sichern

Um sicherzugehen, dass Linsen die richtige Sehhilfe für Sie sind, sollten Sie sich von einem Kontaktlinsenspezialisten beraten lassen und einen Probetermin vereinbaren. Hier wird Ihnen der Umgang mit den Linsen genau erklärt, Ihre Kontaktlinsenwerte werden korrekt gemessen und Sie erhalten eine individuelle Beratung und Anpassung. Vom Kontaktlinsenhersteller Alcon erhalten Sie einen 20 EUR Gutschein auf Ihre ersten Kontaktlinsen. Den Gutschein und einen Optiker in der Nähe finden Sie hier bei Alcon:

Harte oder weiche Kontaktlinsen

Auf dem Markt sind weiche und harte – auch als formstabil bezeichnete – Linsen erhältlich. Weiche Linsen sind in regelmäßigen Intervallen auszutauschen. Sie liegen direkt auf der Hornhaut und sind kaum zu spüren. Wer Linsen nur gelegentlich tragen möchte, findet hier Tages- oder Wochenlinsen. Harte Linsen garantieren eine ideale Sauerstoffzufuhr, halten mehrere Jahre und korrigieren auch komplizierte Sehfehler. Das festere Material der formstabilen Linse wird jedoch gerade von Einsteigern als störend empfunden. Die Eingewöhnungsphase dauert bei harten Linsen bis zu einem Monat, so lange wird meist ein Fremdkörpergefühl wahrgenommen, das allmählich schwächer wird. Durch den hohen Preis lohnen sich formstabile Linsen nur für das regelmäßige Tragen. Die Anpassung einer harten Linse ist komplizierter. Schlecht angepasste harte Linsen können auf Dauer die Hornhaut schädigen. Welche Linsen für Sie geeignet sind, hängt also davon ab, wie häufig Sie die Linsen tragen wollen und wie sensibel Ihre Augen sind – fällt Ihnen die Entscheidung schwer, wird Sie Ihr Optiker bei der Anpassung beraten.

Nichts geht über Hygiene

Kontaktlinsen, die länger als einen Tag genutzt werden, benötigen Pflege. Tragen Sie Linsen, lagern sich darauf Staub, Fett und anderer Schmutz ab. Diese Ablagerungen sind am Ende eines Tages zu entfernen, damit sie u.a. keinen Nährboden für Bakterien bieten. Um Ihre Augen vor Irritationen und Infektionen zu schützen, müssen die Kontaktlinsen mit einem passenden Pflegemittel gereinigt und entsprechend ihrer Nutzungsdauer entsorgt werden. Auf Brille24 finden Sie neue Linsen sowie eine große Auswahl an Pflegemitteln. Ist Ihnen die Pflege zu aufwändig? – dann entscheiden Sie sich einfach für Tageslinsen! Die hygienischste und flexibelste Art, Linsen zu tragen.

Anleitung für Kontaktlinsen: Einsetzen und Herausnehmen

Nun wissen Sie alles, was Sie vor dem Kauf von Linsen wissen müssen. Jetzt ist es Zeit für Tipps, um Kontaktlinsen schneller im Alltag einzusetzen und herausnehmen zu können.

  • vor jedem Einsetzen oder Herausnehmen: gründlich die Hände waschen!
  • Entnehmen Sie die Kontaktlinse aus der Verpackung oder dem Behälter und berühren Sie die Linse dabei so wenig wie möglich
  • Setzen Sie die Linse auf die Fingerkuppe Ihres Zeigefingers
  • Mit der freien Hand ziehen Sie das untere Augenlid leicht nach unten
  • Richten Sie den Blick nach oben und führen Sie die Kontaktlinse ans Auge heran
  • Die Linse heftet sich von ganz allein ans Auge
  • Schließen Sie das Auge, so kann sich die Linse besser platzieren
  • Beim Herausnehmen ziehen Sie mit dem Mittelfinger der Hand auf der Seite des entsprechendes Auges das untere Lid nach unten
  • Mit dem Mittelfinger der anderen Hand ziehen Sie das obere Lid nach oben
  • Schauen Sie an die Decke und ziehen Sie mit dem Zeigefinger die Linse nach unten
  • Mit Daumen und Zeigefinger schieben Sie die Linse zusammen, woraufhin sie sich löst und entnehmen lässt

Haben Sie diesen Vorgang einige Male durchgeführt, wird das Einsetzen und Herausnehmen Ihrer Linse schon bald zur Routine.

Das nachfolgende Video veranschaulicht Ihnen das Auf- und Absetzen von Kontaktlinsen:

Tipps für Kontaktlinseneinsteiger
Datum: 19. August 2016
Kategorie: Optiker-Beratung