Kratzer auf der Brille - was tun?

Kratzer auf der Brille – Was tun?

Bereits sehr feine Kratzer im Glas der Brille schränken die Sicht ein. Was Sie bei Kratzern tun können und wie Sie diesen vorbeugen, erfahren Sie bei Brille24.de.

Kratzer im Brillenglas verursachen Reflexe und Lichtstreuungen, die zu einer Ermüdung der Augen führen. Mögliche Folge dieser Überanstrengung sind Kopfschmerzen. Im Straßenverkehr können die bei Dunkelheit auftretenden Lichtreflexe sogar zu einer erhöhten Unfallgefahr führen. Um zu verhindern, dass es so weit kommt, ist es wichtig, bei Kratzern schnell zu reagieren. Leider wirken weder Pasten noch Hausmittel gegen die feinen Beschädigungen der Glasoberfläche. Weist ein Brillenglas Kratzer auf, stellt das Auswechseln die einzige Möglichkeit dar, diese zu entfernen.

Warum sich Kratzer auf der Brille nicht einfach wegpolieren lassen

Der Aufbau von Brillengläsern ist dafür verantwortlich, dass sich Brillen-Kratzer nicht einfach wegpolieren lassen. Ein Brillenglas besteht aus Mineral- oder Kunststoffglas, das entsprechend der Sehstärke geschliffen wird. Auf dieses Grundglas werden bei der Fertigung meist mehrere Schichten zur Veredelung aufgetragen, die das Glas entspiegeln, die Augen vor UV-Strahlen schützen oder Wasser und Schmutz abweisen oder um eine Tönung aufzubringen. Bearbeiten Sie ein Brillenglas mit einer dafür nicht vorgesehenen Substanz, werden diese Veredelungsschichten beschädigt. Eine Neuverglasung der Brille stellt daher die einzige Möglichkeit dar, Kratzer auf dem Brillenglas loszuwerden.

So beugen Sie Kratzer auf dem Brillenglas vor

Am effizientesten ist es, im Vorfeld zu verhindern, dass im Brillenglas ein Kratzer entsteht. Wie das möglich ist? Indem Sie Ihre Brille richtig pflegen und aufbewahren.

Schon eine falsche Reinigung kann Kratzer in der Brille verursachen. Aus diesem Grund sollten Sie bei der Brillenpflege einige Dinge beachten: Verwenden Sie niemals ein Papiertaschentuch oder den Ärmel, um Brillengläser von Schmutz zu befreien. Textilfasern beschädigen die hauchdünnen Veredelungsschichten der Gläser ebenso wie Staubpartikel, die sich auf Taschentüchern ablagern. Zur trockenen Reinigung sollten Sie ausschließlich Mikrofasertücher verwenden. Stärkere Verschmutzungen entfernen Sie mithilfe von Ultraschall am schonendsten. Dazu legen Sie die Brille in ein mit Wasser gefülltes Ultraschallgerät. Durch die hochfrequenten Ultraschallwellen werden alle Ablagerungen quasi „abgeschüttelt“. Kleine Ultraschallgeräte für den Hausgebrauch erhalten Sie mittlerweile zu bezahlbaren Preisen.

Um Ihre Brille vor einem Kratzer zu schützen, sollten Sie sie richtig verwahren. Besonders wichtig: Legen Sie Ihre Brille niemals auf den Gläsern ab. Am sichersten ist sie in einem Brillenetui aufgehoben. Achten Sie darauf, dass sich in dem Etui kein Schmutz ansammelt. Sand kann die Brille durch Bewegungen beim Transport auch im Etui zerkratzen. Tipp: Besitzen Sie eine randlose Brille, sollten Sie diese immer in einem Hartschalenetui verwahren, da sie weniger stabil ist und deshalb besonderen Schutz benötigt.

Bei Brille24.de erhalten Sie zu jeder bestellten Brille ein Mikrofasertuch für die schnelle Reinigung unterwegs sowie ein Etui zur sicheren Verwahrung.

Kratzer auf der Brille - was tun?
Datum: 18. November 2016
Kategorie: Optiker-Beratung